Yams

Yams gehört zu der Familie der Yamswurzelgewächsen. Die viele Arten von Yams haben als Nahrungsmittel wichtige Bedeutung als Stärkelieferant. Einige Yams-Arten haben sogar eine immense Bedeutung in der lokalen traditionellen Medizin oder sind einfach wunderschöne Zierpflanzen.


Yamswuzelgewächse sind Kletterpflanzen. Ab dem Frühjahr 'senden' sie ihre Triebe in die Höhe. Die Blätter sind meist herzförmig. Bei uns trocknen dann diese Triebe im Spätherbst ab, da die Pflanze einzieht. Je nach Art können wahre Riesen an Speicherorganen in der Erde entstehen: Die Yamswurzel. Diese können insebsondere am Naturstandort bis zu 2m lang werden.


Einige Arten von Yams können in milden Gegenden sogar winterhart sein. Ansonsten empfiehlt sich eine trockene Überwinterung bei leichten Plusgraden in einem entsprechenden Topf.


Insbesondere der Wilde Yams findet aktuell das Interesse der Mediziner. Diese Yams-Art enthält besonders viel von dem Phytohormon Diosgenin, der dem weiblichen Hormon Progesteron ähnelt und insbesondere bei Beschwerden in den Wechseljahren helfen soll. Diosgenin soll auch die körpereigene Produktion von DHEA anregen. Dieses Hormon aus den Nebennieren soll verjüngend wirken. Daher sind Extrakte aus diesem Yams in der Naturheilkunde von besonderer Bedeutung.


Dioscorea batatas findet als Yamswurzel sowohl Verwendung als Nahrungsmittel, als auch in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und heisst dort Shan Yao.


Dioscorea japonica wird ebenfalls wegen der essbaren Yamswurzel angebaut.


Bitte beachten Sie unbedingt unsere Warnhinweise.

Tip des Monats

Trotz der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel sollten unsere Pflanzenschätze nicht ganz vernachlässigt werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016