Vigna caracalla

Syn.: Phaseolus caracalla, Phaseolus gigantea

Schneckenbohne, Corkscrew Vine, Giant Snail Bean, Snail Vine


Steckbrief von Vigna caracalla:

Familie: Fabaceae/Schmetterlingsblütler

Höhe: 8m
Mindesttemperatur: 5° C
Herkunft: Südamerika

Vigna caracallaVigna caracalla ist ein raschwüchsiger immergrüner Ranker und neigt nach und nach zum Verholzen der Basis. Die Blätter sind 3-zählig. Die auffallenden Blütentrauben sind ein echter Hingucker. Sie sind creme/lila/rosa farben und sehen wie kleine Schneckenhäuschen aus. Der umgangssprachliche Name Schneckenbohne kommt von der Blütenform und der nahen Verwandschaft zu den Bohnen.

Das Substrat sollte gut wasserdurchlässig sein. Während der Vegetationsperiode sollte Vigna caracalla regelmäßig gedüngt werden, damit die Blühfreudigkeit angeregt wird. Der Standort im Sommer sollte sonnig bis halbschattig sein. Je sonniger Vigna caracalla steht, umso mehr Blüten werden gebildet. Auch die Farben der Blüten werden intensiver.

Die Überwinterung sollte nicht zu kühl erfolgen und hell. Gießen im Winter nur soweit, dass der Wurzelballen nicht völlig austrocknet.

 

Dürfen wir vorstellen?

Illicium floridanum

Illicium floridanum

Die Blütenblätter der intensiv dunkelrot gefärbten Blüten sehen einwenig aus wie der Kopf der Medusa.

Ipomoea alba

Ipomoea alba

Am frühen Abend öffnen sich die riesig leuchtend weißen Blüten der Mondwinde und verbreiten einen zarten und berauschenden Duft.

Ipomoea indica

Ipomoea indica

Pflegeleichter, mehrjähriger Klettermaxe mit leuchtend blauen Blüten von Sommer bis Spätherbst.

Solandra maxima

Solandra maxima

Mitten im Winter, vereinzelt auch bis Frühsommer, erscheinen die riesigen gelben Blüten und verströmen insbesondere Nachts einen wundervollen Duft. Dieser Kletterer ist pflegeleicht und verzeiht so manchen Pflegefehler.

Hedychium coccineum 'Tara'

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten.

Michelia alba

Michelia alba

Michelia alba - eine tropische Magnolienart deren Blütenextrakt in teuren Parfüms zu finden ist. Die herrlichen cremeweißen Blüten verströmen einen intensiven, fruchtigen Duft.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016