Toona sinensis

Syn.: Cedrela sinensis

Chinesischer Gemüsebaum, Chinesicher Surenbaum, Chop Suey Baum, Chinese Toona, Chuen tien shu, Surian, Surian bawang


Steckbrief von Toona sinensis:

Familie: Meliaceae/Mahagonigewächse

Höhe: 12m
Mindesttemperatur: 0°C
Herkunft: China

Toona sinensisToona sinensis ist ein wahrer Tausendsassa der chinesischen Kultur. Die Blätter werden als Käuterzutat in der Küche verwendet, das Holz dient zum Möbelbau und die Rinde sowie die Wurzeln von Toona sinensis sind wichtiger Bestandteil der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin).

Der Geschmack der Toona sinensis Blätter ist mindestens genau so schwer zu beschreiben, wie der Geschmack der Blätter von Murraya koenigii, dem Curryblatt. In der Küche werden die noch jungen Blätter und Triebe von Toona sinensis verwendet. Insbesondere zum Chinesischen Neujahresfest sind die Blätter von Toona sinensis eine wichtige Zutat in der Küche.

Jungpflanzen von Toona sinensis sollten den Winter über vor Frost geschützt aufgestellt werden. Mit zunehmendem Alter wird Toona sinensis frostbeständiger und nach einigen Jahren bei uns sogar vollständig winterhart.

Um den Neuaustrieb immer in greifbarer Nähe zu haben, sollte Toona sinensis auf etwa 1,5m bis 1,8m Höhe gehalten werden.

Mit Toona sinensis 'Flamingo' haben wir eine Sorte im Programm, die mit rötlichem Austrieb besticht.

 

Dürfen wir vorstellen?

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Pinkfarbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm vor den ungewöhnlich panaschierten Blättern.

Solandra maxima

Solandra maxima

Mitten im Winter, vereinzelt auch bis Frühsommer, erscheinen die riesigen gelben Blüten und verströmen insbesondere Nachts einen wundervollen Duft. Dieser Kletterer ist pflegeleicht und verzeiht so manchen Pflegefehler.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Hedychium spicatum

Hedychium spicatum

Wunderschöner Schmetterlingsingwer mit lockerem Blütenstand. Die creme/rot-orangenen Blüten ähneln Schmetterlingen und verströmen einen sehr leichten Duft.

Tip des Monats

Die Tage sind schon wieder spürbar länger. Falls bereits Neuaustrieb vorhanden ist, unbedingt auf Schädlinge achten und Maßnahmen ergreifen.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016