Stictocardia beraviensis

Syn.: Ipomoea beraviensis, Argyreia beraviensis

Stictocardia, Hawaiian Bell


Steckbrief von Stictocardia beraviensis:

Familie: Convolvulaceae/Windengewächse

Höhe: 10m
Herkunft: Tropisches Afrika, Madagaskar

Stictocardia beraviensisStictocardia beraviensis ist ein immergrüner, kräftiger Klettermaxe und besticht mit riesigen herzförmigen Blättern und im Durchmesser bis zu 8cm großen Trichterblüten, die leuchtend purpur - rot - orange überlaufen sind und damit an einen leuchtenden Sonnenuntergang erinnern. Bei sonnigem Standort bleiben die Blätter mit knapp unter 15cm recht klein. Im Schatten werden diese bis zu 30cm groß.

Aufgrund der großen Pflanzenmasse von Stictocardia beraviensis sollte eine kräftige Klettermöglichkeit (Rankgitter) gewählt werden.

Das Substrat für Stictocardia beraviensis sollte gut drainiert sein. Besonders im Sommer benötgt Stictocardia beraviensis an heißen Tagen viel Wasser. Mit 'kräftigen' Düngergaben und einem sonnigen Standort bildet Stictocardia beraviensis besonders viele Blüten und lassen die Pflanze regelrecht in Flammen stehen. Doch auch ein halbschattiger Standort wird von Stictocardia beraviensis gut vertragen.

 

Dürfen wir vorstellen?

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme.

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Ipomoea indica

Ipomoea indica

Pflegeleichter, mehrjähriger Klettermaxe mit leuchtend blauen Blüten von Sommer bis Spätherbst.

Telosma cordata

Telosma cordata

Welch herrlicher Duft nach Veilchen und Zitrone umhüllt die wunderschönen Blütenbüschel. Zierliche, aber wuchsstarke Kletterpflanze mit schönen gelbgrünenorangenen Blütentrauben. Sehr pflegeleicht und anspruchslos.

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Pinkfarbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm vor den ungewöhnlich panaschierten Blättern.

Tip des Monats

Jetzt macht das Wetter Ernst! Die empfind­lich­eren Pflanzen­schätze wurden bereits in Ihr Winterquartier gerettet. Nach und Nach folgen nun auch die restlichen, nicht winterharten, Pflanzen.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016