Pandanus amaryllifolius

Syn.: Pandanus odorus

Pandan-Palme, Schraubenbaum, Bai toey, Daun pandan


Steckbrief von Pandanus amaryllifolius:

Familie: Pandanaceae/Schraubenbaumgewächse

Herkunft: Südostasien

Pandanus amaryllifoliusPandanus amaryllifolius - Blätter werden in weiten Teilen Asiens benuzt, um Speisen aller Art zu Würzen. Dazu gehört Fleisch genau so wie Reis oder sogar Kuchen. Ein Universalgewürz um den Speisen Duft zu verleihen. Dazu werden entweder die Speisen in die langen schmalen Blätter eingewickelt und gegart, oder es werden Auszüge aus den Blättern genutzt. Die Blätter selbst werden nicht mitgegessen. Pandanus amaryllifolius - Blätter verleihen den Speisen einen nussartigen Duft. Sogar Dips und Tee können aus den frischen Blättern breitet werden.

Pandanus amaryllifolius bevorzugt durchlässiges und nahrhaftes Substrat. Obwohl dieser Schraubenbaum viel Wasser liebt, sollte im Sommer das Substrat leicht antrocknen bevor wieder reichlich gegossen wird. Staunässe sollte möglichst nicht lange entstehen. Im Winter nur feucht halten und Staunässe vermeiden. In der Vegetationsphase sorgen regelmäßige Düngergaben für ein reichliches Nachwachsen der Blätter. Die Blätter dürfen nie komplett abgeerntet werden. Die 5 bis 10 jüngsten Blätter sollten immer stehen gelassen werden.

 

Dürfen wir vorstellen?

Telosma cordata

Telosma cordata

Welch herrlicher Duft nach Veilchen und Zitrone umhüllt die wunderschönen Blütenbüschel. Zierliche, aber wuchsstarke Kletterpflanze mit schönen gelbgrünenorangenen Blütentrauben. Sehr pflegeleicht und anspruchslos.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Illicium floridanum

Illicium floridanum

Die Blütenblätter der intensiv dunkelrot gefärbten Blüten sehen einwenig aus wie der Kopf der Medusa.

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Hedychium coccineum 'Tara'

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020 - 2021
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2019