Ipomoea lindheimeri

Syn.: Ipomoea heterophylla


Steckbrief von Ipomoea lindheimeri:

Familie: Convolvulaceae/Windengewächse

Höhe: 3m
Mindesttemperatur: -10°C
Herkunft: Texas

Ipomoea lindheimeriIpomoea lindheimeri ist eine mehrjährige, pflegeleichte, krautige, windende Kletterpflanze. Sie kann sich an einem geschützten Platz sogar als winterhart erweisen.

Die himmelblaue, leicht ins lavendel übergehende Blütenfarbe ähnelt Ipomoea cairica. Dabei haben die Blüten einen reinweißen Schlund und duften sogar leicht. Damit ist sie mit z.B. Ipomoea alba eine der wenigen Winden mit duftenden Blüten.

Das Substrat für Ipomoea lindheimeri sollte sehr gut drainiert und im Gegensatz zu den anderen Ipomoeen eher wenig nahrhaft sein. Im Vergleich zu den anderen ist sie auch eher trockenverträglich.

In Weinbaugegenden könnte Ipomoea lindheimeri sogar ausgepflanzt den Winter überstehen, sofern sie gut abgedeckt vor zuviel Kälte und Nässe geschützt ist. Weniger risikofreudige Pflanzenfreunde pflanzen Ipomoea lindheimeri in einen Topf, damit dieser 'pflanzenfreundlicher' überwintert werden kann. Da sie völlig einzieht, reicht ein kühles und dunkles Plätzchen völlig aus.

 

Dürfen wir vorstellen?

Hedychium greenii

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Stictocardia beraviensis

Stictocardia beraviensis

Die atemberaubend schönen Blüten dieses Windengewächses erinnern einwenig an einen Sonnenuntergang und leuchten intensiv.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Tip des Monats

Jetzt macht das Wetter Ernst! Die empfind­lich­eren Pflanzen­schätze wurden bereits in Ihr Winterquartier gerettet. Nach und Nach folgen nun auch die restlichen, nicht winterharten, Pflanzen.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016