Ipomoea indica

Syn.: Ipomoea learii, Ipomoea acuminata

Kaiserwinde


Steckbrief von Ipomoea indica:

Familie: Convolvulaceae/Windengewächse

Höhe: 6m
Mindesttemperatur: 7°C
Herkunft: Südamerika

Ipomoea indicaIpomoea indica ist eine mehrjährige, pflegeleichte, krautige, windende Kletterpflanze. Der Zuwachs im Sommer kann immens werden.

Das phantastische an Ipomoea indica sind die bis zu etwa 10cm im Durchmesser großen enzianblauen Blüten, die teilweise purpurn überhaucht sind. Die einzelne Blüte hält sich nur eine kurze Zeit und verblasst zu einem malvenfarbenen Farbton. Doch die Blüten können in unglaublichen Massen erscheinen. Dazu ist ein sonniger Standort notwendig. Hauptblütezeit ist der Sommer bis zum Spätherbst. Selbst im Winter können noch vereinzelt Blüten erscheinen, wenn warm und hell überwintert wird.

Das Substrat für Ipomoea indica sollte drainiert und nahrhaft sein. Im Sommer 'verschaffen' die Blätter viel Wasser. Daher muß sie viel gegossen werden. Regelmäßige Düngergaben lassen sie prächtig entwickeln, was die Kaiserwinde mit überreicher Blütenpracht dankt.

Zur Überwinterung wird das Düngen der Ipomoea indica eingestellt und das Gießen stark eingeschränkt. Bei kühler Überwinterung läßt man das Substrat abtrocknen und gießt dann wieder leicht. Bei warmer Überwinterung gießt man etwas mehr, läßt aber immer wieder das Substrat oberflächlich antrocknen. Man sieht sehr schnell an den hängenden, schlaffen Trieben und Blättern, wenn sie starken Durst hat. Dann ist höchste Zeit zu gießen. Der Rückschnitt erfolgt bei Bedarf. Es sollten immer einige der Triebe 'übrig' bleiben. Also nicht alles 'rückstandslos' über der Erde abschneiden.

 

Dürfen wir vorstellen?

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Pinkfarbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm vor den ungewöhnlich panaschierten Blättern.

Gardenia jasminoides 'Kleim's Hardy'

Gardenia jasminoides 'Kleim's Hardy'

Gardenia jasminoides 'Kleim's Hardy' ist eine nahezu winterharte, immergrüne und sehr langsam wachsende Pflanze. Die leuchtendweissen Blüten erinnern an Windräder und verströmen einen angenehmen und intensiven Duft. Tolle Pflanze für eine Erziehung als Bonsai.

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Carissa macrocarpa

Carissa macrocarpa

Stacheliger Strauch mit duftenden weißen Blüten und essbaren roten Früchten.

Tip des Monats

Trotz der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel sollten unsere Pflanzenschätze nicht ganz vernachlässigt werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016