Ipomoea cairica

Syn.: Ipomoea palmata

Mile a Minute Vine


Steckbrief von Ipomoea cairica:

Familie: Convolvulaceae/Windengewächse

Höhe: 5m

Ipomoea cairicaIpomoea cairica ist eine mehrjährige, pflegeleichte, krautige, windende Kletterpflanze. Da sie bei guten Bedingungen sehr schnell wächst, heißt sie auch Mile a Minute Vine.

Sie hat die typischen trichterförmigen Blüten, die bei Ipomoea cairica zart lavendel bzw. lilafarben sind. Diese können bis etwa 8cm im Durchmesser groß werden.

Das Substrat für Ipomoea cairica sollte gut drainiert und nahrhaft sein. Im Sommer 'verschaffen' die Blätter viel Wasser. Daher müß sie viel gegossen werden. Regelmäßige Düngergaben lassen sie prächtig entwickeln, was Ipomoea cairica mit überreicher Blütenpracht dankt.

Zur Überwinterung wird das Düngen der Ipomoea cairica eingestellt und das Gießen stark eingeschränkt. Bei kühler Überwinterung läßt man das Substrat abtrocknen und gießt dann wieder leicht. Bei warmer Überwinterung gießt man etwas mehr, läßt aber immer wieder das Substrat oberflächlich antrocknen. Man sieht sehr schnell an den hängenden, schlaffen Trieben, wenn sie starken Durst hat. Dann ist höchste Zeit zu gießen. Der Rückschnitt erfolgt bei Bedarf. Es sollten immer einige der Triebe 'übrig' bleiben. Also nicht alles 'rückstandslos' über der Erde abschneiden.

 

Dürfen wir vorstellen?

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Solandra maxima

Solandra maxima

Mitten im Winter, vereinzelt auch bis Frühsommer, erscheinen die riesigen gelben Blüten und verströmen insbesondere Nachts einen wundervollen Duft. Dieser Kletterer ist pflegeleicht und verzeiht so manchen Pflegefehler.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Ipomoea alba

Ipomoea alba

Am frühen Abend öffnen sich die riesig leuchtend weißen Blüten der Mondwinde und verbreiten einen zarten und berauschenden Duft.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016