Illicium floridanum


Steckbrief von Illicium floridanum:

Familie: Schisandraceae/Sternanisgewächse

Höhe: 2,5m
Mindesttemperatur: -8°C
Herkunft: Südöstliches Nordamerika

Illicium floridanumIllicium floridanum ist ein kleiner immergrüner Strauch. Etwa ab April/Mai erscheinen die wunderschönen Blüten. Diese haben viele schmale Blütenblätter, die teilweise gedreht und leicht verbogen sind. Dadurch sehen sie aus wie der Kopf der Medusa oder ähneln einem Bild von Seeanemonen. Die auffällige dunkelrote Farbe läßt sie von den dunkelgrünen, ledrigen Blättern deutlich abheben.

Im Gegensatz zu Illicium verum (Echter Sternanis) ist Illicium floridanum nicht zum Verzehr geeignet, dafür aber eine sehr schöne und aussergewöhnliche Zierpflanze. Insbesondere im etwas schattigen Bereich fühlt sich Illicium floridanum wohl. Das Substrat sollte gut durchlässig und immer ein wenig feucht sein.

In sehr milden Lagen kann man versuchen, Illicium floridanum im Freien zu überwintern. Allerdings ist dann ausreichender Winterschutz während besonders kalter Perioden notwendig. Am sichersten ist es, diese botanische Kostbarkeit als Kübelpflanze hell und gerade noch frostfrei zu überwintern. Dann kann man bei dieser aussergewöhnlichen Pflanze auch im darauffolgenden Jahr die wunderschöne Blüten geniessen.

 

Dürfen wir vorstellen?

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Carissa macrocarpa

Carissa macrocarpa

Stacheliger Strauch mit duftenden weißen Blüten und essbaren roten Früchten.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Hedychium greenii

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen.

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Stictocardia beraviensis

Stictocardia beraviensis

Die atemberaubend schönen Blüten dieses Windengewächses erinnern einwenig an einen Sonnenuntergang und leuchten intensiv.

Tip des Monats

Jetzt macht das Wetter Ernst! Die empfind­lich­eren Pflanzen­schätze wurden bereits in Ihr Winterquartier gerettet. Nach und Nach folgen nun auch die restlichen, nicht winterharten, Pflanzen.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016