Exotische Pflanzen

Was sind exotische Pflanzen?


Exotische Pflanzen sind einfach zu beschreiben: Es handelt sich um Pflanzen, die bei uns nicht heimisch sind.


Dabei kann es sich durchaus um winterharte Pflanzen aus anderen Gegenden oder sogar anderen Kontinenten handeln. Dazu zählt z.B. auch die nordamerikanische Indianerbanane (mit sehr leckeren Früchten im Herbst), die sogar unsere Winter überstehen kann.


Exotisch bedeutet auch ungewöhnlich und selten. Muss aber nicht bedeuten, dass sie schwer zu halten sind.


Pflegeleichte Exoten


Pflegeleichte Exoten kann man verschiedenen Kategorien zuordnen. Wie z.B. Blüten-, Frucht- und Blattschmuckpflanzen.


Exotische Blütenpflanzen


Die Phantasie der Natur lässt die Blüten exotischer Pflanzen in schier endlosem Form- und Farbenreichtum erscheinen. Der atemberaubende Blütenduft vieler exotischer Pflanzenschätze krönt diese. Exotische Blütenpflanzen sind einer der Schwerpunke unseres Sortiments.


Artabotrys hexapetalusDazu zählt z.B. der Kletter Ylang Ylang. Die glöckenförmigen Blüten öffnen sich gellgelb und dunkeln stark nach. Dabei verströmen sie einen wundervollen schweren Duft, der einem Fruchtkorb mit exotischen Früchten in keinster Weise nach steht. In einer Wohnung oder einem Wintergarten hüllt bereits eine Blüte die Pflanze in eine Duftwolke ein. Die ledrigen Blätter kommen dazu noch recht gut mit trockener Wohnungsluft zurecht.


Michelia albaMichelia alba gehört mit zu unseren Favoriten! Die wundervollen weißen Blüten verströmen einen weithin wahrzunehmenden Duft, der ebenfalls an exotische Früchte erinnert. Wobei hier eine Komponente hervortritt, die irgendwie an Wassermelone erinnert. Diese Duftkomposition der Natur ist wahrlich genial. Selbst bei grösster Hitze empfinden wir den Duft von Michelia alba als leicht und kühlend.


Clerodendrum philippinumEin weiterer Favorit ist die Chinesische Ruhmesblume. Die riesigen Blätter verströmen eine Duft, der an geröstete Sonnenblumenkerne erinnert. Die richtige exotische Überraschung sind die weissen und zart rosa überhauchten kleinen Einzelblüten, die zu einer meist runden Dolde zusemmangefasst sind. Diese verströmen einen zarten, aber weithin wahrnehmbaren Rosenduft.


Hedychium coronariumAuch unsere Zieringwer verbreiten eine exotische Athmosphäre. Hedychium coronarium verströmt dabei einen wundervollen Duft. Hedychium greeniiHedychium greenii duftet zwar nicht, ist aber eine wundervolle optische Erscheinung. Die Blattoberseite ist dunkelgrün, Blattunterseite und teile des Stammes sind rotbraun und die Blüten leuchten in einem weithin auffälligen Scharlachrot. Falls Sie an Gewürzen aus der Familie der Ingwergewächsen interessiert sind, schauen Sie sich unbedingt Curcuma longa oder Alpinia galanga an!


Jasminum beesianumEin Duftdauerbrenner ist der Arabische Jasmin. Die intensiv wohlrichenden, schwer und zugleich leicht duftenden Blüten eigenen sich als Raumdeodorant genauso, wie zum Parümieren von Tee. Jasminum beesianum bringt Abwechslung in Ihre Jasminsammlung: Die Blütenfarbe karminrot bis rosa sorgt für einen herrlichen Farbtupfer. In wintermilden Gebieten kann eine Auspflanzung versucht werden. Sicherheitshalber mit etwas Winterschutz.


Murraya koenigiiDas Curryblatt ist ein wichtiger Bestandteil in Currygerichten der Küche Indiens. Die Blüten duften etwas, die Curryblätter haben ein starkes Aroma, dass polarisiert: Entweder man mag es, oder nicht. Auch in der Ayurvedischen Medizin finden Teile der Pflanze Verwendung.


Pandanus amaryllifoliusPandanus amaryllifolius ist ebenfalls eine interessannte Pflanze. Die Blätter sorgen für einen nussigen Duft und werden gerne beim Garen von Reis benutzt. Diese werden wie Lorbeerblätter eingesetzt und selbst nicht mitgegessen. Daneben wird es für einige andere Speisen verwendet, sogar für Kuchen. Bai toey, wie die Pflanze in Thailand genannt wird, verströmt ihr nussiges, leicht aromatisch-holziges Aroma wenn Blätter an der Pflanze welken. Ein wundervoller Duftspender.

Exotische Fruchtpflanzen



Exotische Blattschmuckpflanzen



Hedychium coronariumHedychium coronarium

Tip des Monats

Trotz der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel sollten unsere Pflanzenschätze nicht ganz vernachlässigt werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016