Drimys winteri

Winterrinde, Winter's bark


Steckbrief von Drimys winteri:

Familie: Winteraceae

Höhe: 8m
Mindesttemperatur: -8°C
Herkunft: Südl. Südamerika

Drimys winteriDrimys winteri ist ein attraktiver, immergrüner kleiner Baum mit länglichen und dunkelgrünen Blättern. Die rötliche Rinde verleiht dieser pflegeleichten Pflanze einen zusätzlichen Reiz.

Die weissen Blüten mit den kurzen gelben Staubfäden erscheinen in Büscheln und zieren Drimys winteri vom späten Frühjahr bis Frühsommer. Dabei verströmen die hübschen Blüten einen an Jasminblüten erinnernden Duft.

Alle Pflanzenteile duften und schmecken sehr aromatisch. Die Blätter von Drimys winteri sind pfeffrig und werden von den Eingeborenen des Herkunftsgebietes als Pfefferersatz benutzt.

Auch die scharf schmeckende Rinde von Drimys winteri wird im südlichen Südamerika als Pfefferersatz benutzt. Kapitän Winter bewahrte die Mitglieder 'seiner' Expedition vor Skorbut, indem er ihnen die Rinde von Drimys winteri, die Reich an Vitamin C ist, verabreichte.

Drimys winteri wächst zu einem kleinen Baum mit einem oder mehreren kräftigen Stämmen heran. Ein sonniger Standort mit möglichst gleichmäßig feuchtem, aber gut drainiertem Substrat kommt dieser Rarität sehr entgegen. Ein halbschattiger Standort wird auch toleriert.

 

Dürfen wir vorstellen?

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Aglaia odorata

Aglaia odorata

Pflegeleichter, langsam aufrecht wachsender und klein bleibender Strauch bzw. Baum mit winzigen gelben Blüten die wundervoll duften.

Solandra maxima

Solandra maxima

Mitten im Winter, vereinzelt auch bis Frühsommer, erscheinen die riesigen gelben Blüten und verströmen insbesondere Nachts einen wundervollen Duft. Dieser Kletterer ist pflegeleicht und verzeiht so manchen Pflegefehler.

Ipomoea indica

Ipomoea indica

Pflegeleichter, mehrjähriger Klettermaxe mit leuchtend blauen Blüten von Sommer bis Spätherbst.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020 - 2021
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2019