Dioscorea batatas

Syn.: Dioscorea opposita, Dioscorea polystachya

Chinesische Yamswurzel, Shan Yao


Steckbrief von Dioscorea batatas:

Familie: Dioscoreaceae/Yamswurzelgewächse

Höhe: 2-3m
Mindesttemperatur: -10° C
Herkunft: China

Dioscorea batatasDioscorea batatas ist eine starkwachsende Kletterpflanze. In der Vegetationsperiode zieren herzförmigen Blätter die Pflanze. Im Spätsommer erscheinen die winzigen, cremfarbenen Blüten die nach Zimt duften.

Die Knollen von Dioscorea batatas haben ein ausgesprochen starkes Tiefenwachstum. Daher sind tiefe Pflanzgefäße vorzusehen. Dioscorea batatas sollte nicht zu trocken oder nass gehalten werden. Das Substrat sollte gut durchlässig sein. Regelmäßige Düngergaben in der Vegetationszeit mit durchschnittlicher Konzentration sind ausreichend.

Im Spätherbst zieht Dioscorea batatas ein und der oberirdische Teil vertrocknet. Falls in Töpfen gezogen, können diese im Keller bei Dunkelheit überwintert werden. Bei ausgepflanzten Pflanzen können die Knollen ausgegraben und wie Kartoffeln überwintert werden. In nicht zu kalten Lagen übersteht Dioscorea batatas bei uns den Winter.

In der fernöstlichen Medizin spielen die aufbereiteten Knollen von Dioscorea batatas eine grosse Rolle, da sie vielfältige Nährstoffe und Phytohormone enthalten.

 

Dürfen wir vorstellen?

Aglaia odorata

Aglaia odorata

Pflegeleichter, langsam aufrecht wachsender und klein bleibender Strauch bzw. Baum mit winzigen gelben Blüten die wundervoll duften.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Hedychium greenii

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen.

Illicium floridanum

Illicium floridanum

Die Blütenblätter der intensiv dunkelrot gefärbten Blüten sehen einwenig aus wie der Kopf der Medusa.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Hedychium coccineum 'Tara'

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016