Convolvulus sabatius

Blaue Mauritius


Steckbrief von Convolvulus sabatius:

Familie: Convolvulaceae/Windengewächse

Höhe: 30cm
Mindesttemperatur: -5°C
Herkunft: Mittelmeerraum

Convolvulus sabatiusConvolvulus sabatius ist ein kleiner, kriechender Busch. Die dunkelgrünen Blätter sind ein hervorragender Hintergrund für die von Frühsommer bis Spätherbst erscheinenden typischen, kleinen Trichterblüten. Diese erscheinen in grösserer Anzahl und leuchten blau-lila. Dabei haben sie ein kleines weißgelbes Auge.

Convolvulus sabatius kommt aus dem Mittelmeerraum und wächst da auf trockenen Kalkfelsen. Daher verwundert es kaum, dass sie einen möglichst sonnigen Standort liebt. Je sonniger, umso besser wächst sie und umso reicher blüht sie. Gleichzeitig braucht sie viel Wasser und Dünger. Zwischen den Wassergaben sollte das Substrat antrocknen, damit sich das Wurzelwerk optimal bilden kann. Das Substrat sollte sehr gut drainiert sein. Bis sie etabliert ist, sollte sie regelmäßig gegossen werden, damit Convolvulus sabatius keinen Schaden nimmt.

 

Dürfen wir vorstellen?

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Ipomoea indica

Ipomoea indica

Pflegeleichter, mehrjähriger Klettermaxe mit leuchtend blauen Blüten von Sommer bis Spätherbst.

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Clerodendrum bungei 'Pink Diamond'

Pinkfarbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm vor den ungewöhnlich panaschierten Blättern.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Stictocardia beraviensis

Stictocardia beraviensis

Die atemberaubend schönen Blüten dieses Windengewächses erinnern einwenig an einen Sonnenuntergang und leuchten intensiv.

Tip des Monats

Langsam erwachen auch die kühl überwinterten Pflanzen aus der Winterruhe. Darum muß nun häufiger, aber bedarfsgerecht gegossen werden. Ab Ende des Monats kann mit dem Umtopfen bzw. Düngen angefangen werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2018