Colletia paradoxa

Syn.: Colletia cruciata

Ankerpflanze, Anchor Plant


Steckbrief von Colletia paradoxa:

Familie: Rhamnaceae/Kreuzdorngewächse/Buckthorns

Höhe: 3m
Mindesttemperatur: 5°C
Herkunft: Südamerika

Colletia paradoxaColletia paradoxa besticht durch ihr sehr bizarres Aussehen. Am Neuaustrieb bildet Colletia paradoxa winzige Blätter aus, die jedoch nach kurzer Zeit abgeworfen werden. Die Phyllodien, das sind Blattstiele, die die Aufgabe der Blattspreiten übernommen haben, sind stark verbreitert und enden in einem Dorn. Dies hilft Colletia paradoxa, in Ihrer unwirtlichen Heimat mit der starken Sonenneinstrahlung und den geringen Regenmengen zu überleben. Die Form der gegenständigen Phyllodien erinnern zusammen mit dem Stamm an die eines Ankers. Daher hat sich für Colletia paradoxa der Name Ankerpflanze eingebürgert.

Im Herbst bildet Colletia paradoxa eine große Anzahl von winzigen weißen Blüten, die einen angenehmen mandelartigen Duft verströmen.

Colletia paradoxa ist ein Sonnenkind und fühlt sich in voller Solle sehr wohl. Das Substrat sollte sehr gut drainiert und fruchtbar sein. Die Wassergaben insgesamt sollten eher spärlich erfolgen.

 

Dürfen wir vorstellen?

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Ipomoea alba

Ipomoea alba

Am frühen Abend öffnen sich die riesig leuchtend weißen Blüten der Mondwinde und verbreiten einen zarten und berauschenden Duft.

Carissa macrocarpa

Carissa macrocarpa

Stacheliger Strauch mit duftenden weißen Blüten und essbaren roten Früchten.

Tip des Monats

Trotz der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel sollten unsere Pflanzenschätze nicht ganz vernachlässigt werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020 - 2021
Letzte Aktualisierung der Homepage am
02. September 2021