Clerodendrum trichotomum

Japanischer Losbaum, Harlequin Glorybower


Steckbrief von Clerodendrum trichotomum:

Familie: Verbenaceae/Verbenengewächse

Höhe: 3m
Mindesttemperatur: -15°C
Herkunft: China, Korea, Japan

Clerodendrum trichotomumClerodendrum trichotomum gehört mit zu den winterhärteren Arten der Gattung. Im Spätsommer erscheinen die sternförmigen, weissen Blüten die einen intensiven Duft verströmen. Nach der Blüte erscheinen die äusserst dekorativen Fruchtstände. Die glänzenden blau-schwarzen Beeren stehen in leuchtendem Kontrast zu den pinkfarbenen Kelchblättern.

Dabei ist Clerodendrum trichotomum äusserst pflegeleicht. Ein nahrhaftes, gut drainiertes Substrat sorgt dafür, dass sich Clerodendrum trichotomum wohl fühlt. Ein sonniger Standort fördert die Blüte und sorgt für ein wahres Dufterlebnis.

Clerodendrum trichotomum lässt sich sehr leicht als mehriebiger Busch oder einstämmger Baum ziehen.

Diese Gartenschönheit wird auch in der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) eingesetzt. Pflanzenauszüge von Clerodendrum trichotomum finden da Einsatz bei zu hohem Blutdruck.

 

Dürfen wir vorstellen?

Illicium floridanum

Illicium floridanum

Die Blütenblätter der intensiv dunkelrot gefärbten Blüten sehen einwenig aus wie der Kopf der Medusa.

Stictocardia beraviensis

Stictocardia beraviensis

Die atemberaubend schönen Blüten dieses Windengewächses erinnern einwenig an einen Sonnenuntergang und leuchten intensiv.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Carissa macrocarpa

Carissa macrocarpa

Stacheliger Strauch mit duftenden weißen Blüten und essbaren roten Früchten.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Solandra maxima

Solandra maxima

Mitten im Winter, vereinzelt auch bis Frühsommer, erscheinen die riesigen gelben Blüten und verströmen insbesondere Nachts einen wundervollen Duft. Dieser Kletterer ist pflegeleicht und verzeiht so manchen Pflegefehler.

Tip des Monats

Wenn notwendig, sollte jetzt das Umtopfen durchgeführt werden. Das neue Substrat wirkt ausgleichend auf die alte und verbrauchte Erde. Der neue Topf sollte etwa 2 bis 3 fingerbreit im Durchmesser größer sein und verwenden Sie hochwertiges Substrat.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2018