Citrus hystrix

Kaffir Limette, Mauritius Papeda, Kaffir Lime, Papeda, Makrut, Thai Lime, Jeruk Purut


Steckbrief von Citrus hystrix:

Familie: Rutaceae/Rautengewächse

Mindesttemperatur: 5°C
Herkunft: Südostasien

Citrus hystrixCitrus hystrix, auch Kaffir Limette genannt ist ein wichtiges und intensives Gewürz, insbesondere der Thai-Küche.

Besonders die Blätter von Citrus hystrix werden in der Küche wie bei uns Lorbeerblätter verwendet. Manchmal als ganzes Blatt mitgekocht, oft in dünne Streifen geschnitten. Doch auch die Zesten der Früchte von Citrus hystrix sowie deren Saft finden kulinarische Verwendung.

Die intensiv duftenden Blätter entlassen bereits bei leichter Berührung ihren wundervollen Duft. Da getrocknete Blätter ihren Duft und Geschmack stark einbüßen, geht nichts über die Verwendung frisch geernteter Blätter.

Ein Erkennungsmerkmal von Citrus hystrix ist der extrem stark geflügelte Blattstiel, der fast die Größe des eigentlichen Blattes erreichen kann. Nach den im Frühjahr gebildeten Blüten erscheinen die leicht birnenförmigen Früchte. Im Herkunftsgebiet bleiben die Früchte von Citrus hystrix grün. Aufgrund der bei uns zur Reifezeit kühlen Temperaturen, werden die Früchte gelb.

 

Dürfen wir vorstellen?

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Hedychium coccineum 'Tara'

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Hedychium greenii

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen.

Tip des Monats

Die Tage sind schon wieder spürbar länger. Falls bereits Neuaustrieb vorhanden ist, unbedingt auf Schädlinge achten und Maßnahmen ergreifen.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2018