Cinnamomum camphora

Kampferbaum, Kampferlorbeer, Camphor laurel, Camphor tree, Camphorwood


Steckbrief von Cinnamomum camphora:

Familie: Lauraceae/Lorbeergewächse

Mindesttemperatur: 0°C
Herkunft: Südostasien

Cinnamomum camphoraCinnamomum camphora ist ein schnellwachsender, immergrüner Baum. Der junge Austrieb der Blätter ist leicht rosafarben und schlägt dann von einen hellen Grün in ein dunkles über. Die Blätter glänzenden stark und riechen nach Kampfer.

Im Frühsommer bildet Cinnamomum camphora unscheinbare, weißliche Blüten, aus denen sich schwarze Beeren entwickeln.

Im Sommer benötigt Cinnamomum camphora viel Wasser. Jedoch ist ein dauerhaftes Vernässen des Substrates zu vermeiden. Regelmäßiges Düngen in der Vegetationsphase dankt Cinnamomum camphora mit ordentlichem Wachstum. Darum sollte Cinnamomum camphora im Frühjahr, bevor der Austrieb erfolgt, stark zurückgeschnitten werden. Im Winter ist dann das Düngen ganz einzustellen und das Substrat wird trockener gehalten. Auch wenn ältere Exemplare von Cinnamomum camphora leichten Frost vertragen, sollte diese schöne Kübelpflanze frostfrei überwintert werden.

Cinnamomum camphora ist Lieferant von Kampferöl, welches aus der Destilation des Holzes oder der Rinde gewonnen wird.

 

Dürfen wir vorstellen?

Murraya koenigii

Murraya koenigii

Curryleaves sind essentieller Bestandteil Indischer Gerichte. Bei größeren Pflanzen erscheinen stark duftende weiße Blüten.

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Illicium floridanum

Illicium floridanum

Die Blütenblätter der intensiv dunkelrot gefärbten Blüten sehen einwenig aus wie der Kopf der Medusa.

Ipomoea alba

Ipomoea alba

Am frühen Abend öffnen sich die riesig leuchtend weißen Blüten der Mondwinde und verbreiten einen zarten und berauschenden Duft.

Telosma cordata

Telosma cordata

Welch herrlicher Duft nach Veilchen und Zitrone umhüllt die wunderschönen Blütenbüschel. Zierliche, aber wuchsstarke Kletterpflanze mit schönen gelbgrünenorangenen Blütentrauben. Sehr pflegeleicht und anspruchslos.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Tip des Monats

Stellen Sie Duftpflanzen wie Jasmin oder Michelia alba in der Nähe Ihrer Sitzgruppe im Garten, auf Terrasse oder Balkon auf und genießen Sie herrliche Wellness-Stunden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016