Asimina triloba

Indianerbanane, Paw-Paw, Poor Men's Banana


Steckbrief von Asimina triloba:

Familie: Annonaceae/Schuppenapfelgewächse

Höhe: 6m
Mindesttemperatur: -25°C
Herkunft: Nordamerika

Asimina trilobaAsimina triloba ist nicht mit den Bananen verwandt. Auch wenn die Paw-Paw-Frucht sehr entfernt an kurze Bananen ähneln, ist der Vergleich zur Form einer Mango näher. Asimina triloba gehört zur gleichen Familie wie, z.B. Annona cherimoya. Asimina triloba ist ein kleiner Baum, der als einziger aus der Familie der Annonaceae winterhart ist.

Die Früchte von Asimina triloba haben grosse Kerne (die jedoch nicht mitgegessen werden, da diese giftig sind) und das Fruchtfleisch einen wundervollen Geschmack nach einem exotischen Fruchtcocktail, irgendwie erinnernd an einen Mix aus Banane, Mango, Ananas und Vanille. Die im Herbst reifenden Früchte kann man entweder aufgeschnitten frisch auslöffeln, oder zu Eis und Sorbets bzw. einer fruchtigen Sauce verarbeiten.

Die Blüten von Asimina triloba erscheinen noch vor dem Blattaustrieb und haben eine auffallende bräunliche Färbung. Sämlingspflanzen alleine sind meist nicht in der Lage, Früchte auszubilden. Daher ist mindestens eine zweite Asimina triloba zur Bestäubung in der nächsten Nähe notwendig. Auch bei veredelten Pflanzen fördert ein anderer Klon die Fruchtbildung.

Auszüge aus den Samen bzw. Blättern von Asimina triloba haben eine insektizide Wirkung.

 

Dürfen wir vorstellen?

Michelia alba

Michelia alba

Michelia alba - eine tropische Magnolienart deren Blütenextrakt in teuren Parfüms zu finden ist. Die herrlichen cremeweißen Blüten verströmen einen intensiven, fruchtigen Duft.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Hedychium greenii

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen.

Hedychium spicatum

Hedychium spicatum

Wunderschöner Schmetterlingsingwer mit lockerem Blütenstand. Die creme/rot-orangenen Blüten ähneln Schmetterlingen und verströmen einen sehr leichten Duft.

Ipomoea alba

Ipomoea alba

Am frühen Abend öffnen sich die riesig leuchtend weißen Blüten der Mondwinde und verbreiten einen zarten und berauschenden Duft.

Clerodendrum philippinum

Clerodendrum philippinum

Die tiefgrünen Blätter duften nach gerösteten Erdnüssen oder Sonnenblumenkernen, wenn man an Ihnen reibt. Aber die mit leichtem Rosa überhauchten weißen Blüten sind der Hit. Sie verströmen weithin einen wundervollen Rosenduft.

Tip des Monats

Gegen Ende des Monats sollte langsam aber sicher stickstoffärmerer Dünger zum Einsatz kommen. Der Kali- und Posphat-Anteil sollte dafür steigen. Damit setzen bereits die Vorläufer zur Abschlußdüngung im September ein. Genießen Sie den Sommer.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019 - 2020
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. Oktober 2019