Alpinia officinarum

Syn.: Languas officinarum

Galgantwurzel, Kleiner Galgant, Siam-Galgant, Galangal, Galanga, Chinese Ginger, Lesser Galangal


Steckbrief von Alpinia officinarum:

Familie: Zingiberaceae/Ingwergewächse

Höhe: 1,5m
Herkunft: Südostasien

Alpinia officinarumAlpinia officinarum ist ein eher zierliches Ingwergewächs, das mit seinem typischen Geschmack gerne in der asiatischen Küche verwendet wird und darüber hinaus auch medizinische Wirkung entfaltet.

Der Geschmack ist nicht ganz so scharf wie die des gewöhnlichen Ingwers (Zingiber officinalis), hat aber einen deutlich zitronigen Geschmack und einen leichten bitteren Unterton. Damit verleiht Alpinia officinarum insbesondere den Grünen und Roten Thai Curries neben den anderen wichtigen Zutaten den typischen Geschmack.

Alpinia officinarum regt die Magensaftbildung an, ist antibakteriell, krampflösend und analgetisch (schmerzstillend). In Asien ist es ein wichtiger Bestandteil u.a. der Traditionellen Chinesischen Medizin und des Ayurvedas.

Wegen dem besonderen Geschmack und der medizinischen Wirkung ist Alpinia officinarum auch heute noch wichtiger Bestandteil von Magenbittern.

Die optische Erscheinung von Alpinia officinarum erinnert an eine schlanke und größere Form vom Kardamom Elettaria cardamomum. Auch die Blätter sind sehr aromatisch.

 

Dürfen wir vorstellen?

Clerodendrum bungei

Clerodendrum bungei

Pink-farbene, schneeballförmige Blüten erscheinen im Hochsommer und duften angenehm.

Ipomoea indica

Ipomoea indica

Pflegeleichter, mehrjähriger Klettermaxe mit leuchtend blauen Blüten von Sommer bis Spätherbst.

Aglaia odorata

Aglaia odorata

Pflegeleichter, langsam aufrecht wachsender und klein bleibender Strauch bzw. Baum mit winzigen gelben Blüten die wundervoll duften.

Edgeworthia chrysantha

Edgeworthia chrysantha

Der Rohstoff für das Japanpapier ist eine wunderschöne Pflanze. Die gelblichen Blüten erscheinen im späten Frühjahr und duften leicht.

Artabotrys hexapetalus

Artabotrys hexapetalus

Der robuste Kletter-Ilang-Ilang ist immergrün. Ab spätem Frühjahr erscheinen die glockenförmigen, gelblichgrünen Blüten, die zu einem intensievem gelb nachdunkeln. Der atemberaubende, fruchtige Duft kündigt die Pflanze schon von weitem an.

Leycesteria formosa

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons.

Tip des Monats

Trotz der Vorbereitungen zum Weihnachtsfest und dem Jahreswechsel sollten unsere Pflanzenschätze nicht ganz vernachlässigt werden.

Wir empfehlen

Dioscorea batatas

Schnellwüchsige, windende Staude die aus großen, gegart essbaren, Knollen austreibt. Nach Zimt duftende winzige Blüten schmücken die Pflanzen im Spätsommer. Mehr...

Hedychium coccineum 'Tara'

Großer Zieringwer mit Blüten, die goldgelb-orange-rot im Spätsommer leuchten. Dieser Zieringwer gehört mit zu den winterhärteren Arten. Mehr...

Hedychium greenii

Herrlicher Zieringwer mit kräftigen Trieben und scharlachroten, leuchtenden Blüten, die alle Blicke im Spätsommer auf sich ziehen. Mehr...

Leycesteria formosa

Die Karamellbeere ist etwas für Naschkatzen: Die im Spätsommer reifenden Beeren schmecken wie Karamellbonbons. Mehr...

Sarcococca confusa

Kleiner immergrüner Busch mit stark duftenden hell cremefarbenen Blüten im Spätwinter, gefolgt von dekorativen, schwarzglänzenden Beeren. Mehr...

Zingiber mioga 'Dancing Crane'

Phantastisches Ingwergewächs mit einer lebhaften Panaschierung der Blätter und der Stämme. Mehr...

© by Happy-Flora 2007 - 2008 - 2009 - 2010 - 2011 - 2012 - 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017
Letzte Aktualisierung der Homepage am
31. März 2016